Neue Qualifizierungskoordinatorin nimmt die Arbeit auf

Gerrit Fischer hat zum 1. Mai die Stelle der Qualifizierungskoordinatorin für das Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden übernommen. Geboren und aufgewachsen in Holzminden ist Gerrit Fischer zum Studieren nach Bielefeld gegangen. Danach hat sie in Frankfurt am Main in einer Unternehmensberatung gearbeitet und Versicherungen zum Thema Aus- und Fortbildung beraten. 2017 dann die bewusste Entscheidung wieder in die Heimat zu kommen. Schon seit dem letzten Jahr ist Gerrit Fischer beruflich in Höxter zu Hause und arbeitet für das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL im Kreis Höxter. Dort bestärkt sie kleine und mittelständische Unternehmen in Ihrer Wettbewerbsfähigkeit und erhöht die beruflichen Chancen von Frauen z.B. mit dem bekannten Gütesiegel für Familienfreundliche Unternehmen im Kreis Höxter. Jetzt kommt die Aufgabe als Qualifizierungskoordinatorin dazu. Das von Land(auf)Schwung geförderte Projekt ist aus einer Idee des Innovationsnetzwerks Holzminden-Höxter entstanden das auf Initiative der Wirtschaftsvereine im Kreis Höxter – WIH und dem Wirtschaftsverein im Landkreis Holzminden – Weserpulsar entstanden ist. Federführend für das Qualifizierungsnetzwerk ist die WIH in Höxter. Gerrit Fischer begreift die örtliche Lage als große Chance und will die kurzen Entscheidungswege und guten Kontakte gerne nutzen. Sie freut sich auf die neue Aufgabe und ist ab sofort dienstags und donnerstags unter 05271 68075 oder unter gerrit.fischer@weserallianz.de zu erreichen.