Länderübergreifendes Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden

 

Netzwerkprojekt des Innovationsnetzwerkes, der Georg-von-Langen Schule Holzminden, dem Berufskolleg Kreis Höxter/Brakel, Volkshochschule Holzminden, Volkshochschule Höxter/Marienmünster, Zukunftszentrum Holzminden-Höxter

Warum dieses Projekt?

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Region müssen aufgrund des Fachkräftemangels oftmals lernschwache Jugendliche einstellen, die Defizite im allgemeinbildenden Bereich, sozialen Kompetenzen o.ä. haben. Des Weiteren stellt auch die Integration von Geflüchteten, die durchaus als wichtige Ressource gesehen werden, für viele Unternehmen eine Herausforderung dar. Schüler mit guten Abschlussnoten oder Abitur wandern häufiger ab und gehen dem regionalen Arbeitsmarkt damit verloren. Aus Sicht der Unternehmen ist die Qualifizierung vieler verbleibende Bewerber nicht ausreichend (Stichwort: mangelnde Ausbildungsreife). Aus den Erhebungen des Innovationsnetzwerkes haben sich folgende Gründe für den Bedarf unterstützender Maßnahmen herauskristallisiert, die die Unternehmen alleine nicht lösen können:

  • Die Bewerber haben Defizite im Bereich der Allgemeinbildung oder sind lernschwach (Allgemeinbildung, fachtheoretischer Bereich, fachpraktischer Bereich).
  • Einige Unternehmen können die Auszubildenden im fachpraktischen Bereich nicht ausreichend ausbilden, da sie die Maschinen z.B. für Auftragserledigungen benötigen. D.h. die Auszubildenden können z.B. Grundfertigkeit im Unternehmen nur unzureichend üben. 
  • Unterstützende Maßnahmen sind nicht ausreichend betriebsnah (aufgrund von zeitlicher Taktung, finanziellem und zeitlichem Aufwand)
  • Kein ortsnahes Angebot
  • Zugewanderte haben sprachliche Defizite (vor allem Fachvokabular)

 

Projektziele im Überblick

  • Unterstützung regionaler Unternehmen bei der Ausbildung junger und zugewanderter Menschen
  • Qualifizierungen für Fachkräfte
  • Stärkung der Berufsbildenden Schulen
  • Stärkung der dualen Ausbildung
  • Ortsnahes Angebot an Qualifizierungen im fachpraktischen, fachtheoretischen Bereich und für Soft-Skills (z.B. Pneumatik, Schweißen, CNC, Azubi-Knigge uvm.)
  • Bedarfserhebung durch Qualifizierungskoordinatorin Gerrit Fischer
  • Koordination der Kurse durch das Innovationsnetzwerk (Imke Müller-Stauch)
  • Projektfortführung durch Projekt des ZZHH und Landkreis Holzminden und des Innovationsnetzwerkes

Qualifizierungskoordinatorin

Gerrit Fischer
E-Mail: gerrit.fischer@wih-hx.de
Mobil: 0176 3636 2784

 

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

TAH und NW berichten über das Qualifizierungsnetzwerk

  Der Tägliche Anzeiger Holzminden und die Neue Westfälische berichten über das Qualifizierungsnetzwerk. Täglicher Anzeiger Holzminden vom 12.07.2018: „Ein Koordinator als Problemlöser“ Neue Westfälische vom 19.07.2018: „Über die Weser hinweg vernetzen“

Stellenausschreibung für eine Projektassistenz Qualifizierungsnetzwerk

  Die Wirtschaftsinititative im Kreis Höxter e.V. schreibt eine Stelle für eine Projektassistenz im Qualifizierungsnetzwerk aus. Hier finden Sie die Stellenanzeige.

Schweiß-Kurs für Auszubildende: Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden koordiniert Bedarfe aus der Wirtschaft

Allrounder sind im Handwerk und in der Industrie gleichermaßen gern gesehen. Wer mit seinen Fähigkeiten breit aufgestellt ist, kann die großen und kleinen Herausforderungen des beruflichen Alltags alleine lösen, dadurch den Arbeitsfluss aufrechterhalten und Wartezeiten minimieren. Es lohnt sich deshalb schon früh auf Zusatzqualifikationen zu setzen und die Zeit der Ausbildung dafür zu nutzen. Das […]

Neue Qualifizierungskoordinatorin nimmt die Arbeit auf

Gerrit Fischer hat zum 1. Mai die Stelle der Qualifizierungskoordinatorin für das Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden übernommen. Geboren und aufgewachsen in Holzminden ist Gerrit Fischer zum Studieren nach Bielefeld gegangen. Danach hat sie in Frankfurt am Main in einer Unternehmensberatung gearbeitet und Versicherungen zum Thema Aus- und Fortbildung beraten. 2017 dann die bewusste Entscheidung wieder in die […]

Kfz-Schweißen für Azubis

Im Rahmen des länderübergreifenden Qualifizierungsnetzwerkes wird ein Kurs zum Thema „Kfz-Schweißen“ für Auszubildende an der Georg-von-Langen-Schule in Holzminden angeboten. Es sind noch Plätze dafür frei. Die inhaltlichen Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Anhang. Bei Interesse bitten wir um Rückmeldung bis zum 31. August 2019 unter imke.schlechter@weserallianz.de. Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Länderübergreifendes Qualifizierungsnetzwerk Höxter-Holzminden

Das Westfalen Blatt berichtet: „Netzwerk ist nah an der Wirtschaft“

Zum Projektstart des länderübergreifenden Qualifizierungsnetzwerkes berichtet das Westfalen Blatt. Hier können Sie den Artikel lesen.